Logo

SV Eintracht 1990 Bad Dürrenberg e.V.

Für alle mit Interesse am Sport!

Senioren

Abstieg aus der Verbandsliga perfekt!

Von Der Kegler
Am 09.03. mußte die Seniorenmannschaft zum letzten Auswärtsspiel zu Blau-Weiß Dessau reisen. Es sollte dort unbedingt ein Punkt gewonnen werden um im letzten Heimspiel am 16.03. Grün-Weiß Wörlitz im direkten Aufeinandertreffen noch auf den Abstiegsrang verdrängen zu können. Nach den ersten zwei Starterpaaren ging alles nach Plan. In den direkten Duellen stand es 2:2 und die Eintracht lag mit 64 Kegel in Front. Davon Einen ins Ziel zu retten hätte gereicht. Aber leider verlief es anders. Auf der ersten Bahn büste man schon 31 Kegel ein. Nach der 2. Bahn blieben noch 15 Kegel übrig. Bahn 3 brachte ein Plus. Vor dem letzten Durchgang hatte man wieder 26 Kegel Vorsprung und vor den letzten Abräumern immer noch 21. Dann aber folgten schlechte Anspiele, jede Menge Fehlwürfe und 5 Wurf vor Schluß ging Blau-Weiß erstmals in Führung. Am Ende fehlten 6 Kegel zum Unentschieden. Die 2 Punkte aus den direkten Duellen Spieler gegen Spieler plus die 2 Punkte für die mehr erzielten Kegel hätten zum Unentschieden gereicht.
Jetzt hat die Eintracht in der Tabelle 2 Punkte Rückstand auf Wörlitz. Diese kann man zwar mit einem Heimsieg aufholen, aber um einmal die "Fußballsprache" zu benutzen, im "Torverhältnis" liegt man uneinholbar hinten.

Wichtiger Heimsieg

Von Der Kegler - Zuletzt geändert von Der Kegler
Nach einer Serie des Grauens gelang es der Eintracht endlich wieder einmal die Heimpunkte einzufahren. (Eintracht - Ammendorf 7:1) Bedingt durch Verletzungen und individuellen Schwächen waren die Ergebnisse in der letzten Zeit teilweise grottenschlecht. Da gab es mitunter keine Erklärungen mehr, nur noch verständnisloses Kopfschütteln. Heute aber gelang ein einigermassen akzeptables Mannschaftsergebnis. Trotzdem sind auch in den verbleibenden 2 Heimspielen Siege Pflicht. Sonst wird es nichts mit dem Klassenerhalt.

Heimsieg gegen Gommern

Von Der Kegler
Im zweiten Heimspiel der Saison war man eigentlich schon froh überhaupt 6 Spieler zur Verfügung zu haben. Hoffnung machte, dass die Gäste im Vorjahr überhaubt nicht zurecht kamen auf unserer Bahn. Das war dann aber nicht so. Gommern steigerte sich im Mannschaftsergebnis um 100 Kegel und leistete harte Gegenwehr. Alle Einzelduelle gingen recht knapp aus. Beide Teams konnten jeweils 3x gewinnen. So mußten am Ende die Gesamtkegel entscheiden. Hier hatte die Eintracht ganze 14 mehr. So lautete das Endergebnis 5:3 (3064 - 3050 Kegel). Damit hat das "Notteam" bewiesen, dass es auch unter Druck zumindest zu Hause gegen jeden Gegner bestehen kann. Die Einzelpunkte für Dbg. holten Michael Heyl, Uwe Jung und Siegfried Pescht.

In Elsnigk keine Chance

Von Der Kegler - Zuletzt geändert von Der Kegler
Ohne 3 mussten die Senioren bei den heimstarken Blau-Weißen antreten. Mit allen verfügbaren Reserven waren die Chancen gering einen Punkt aus Elsnigk zu entführen. Trotzdem sah es anfangs recht gut aus. Mit weniger eigenen Fehlern hätte das erste Starterpaar durchaus beide Duelle gewinnen können. So verspielte man aber beide Punkte. Das Mittelpaar war dann chancenlos gegen die Gastgeber. Im Schlusspaar nahmen die Elsnigker den Bahnrekord ins Visier, welcher dann auch unter großem Jubel verbessert wurde. Fazit: Erwartbares eingetreten, keine Punkte. Ergebnis 8:0 (3248 - 2927)

Auswärts unentschieden - Daheim gewonnen

Von Der Kegler
Hatte der Drittplazierte der letzten Landesmeisterschaften vor der neuen Saison Bedenken wegen der aktuellen Personalsorgen, ist man doch erfolgreich aus den Startblöcken gekommen.
Das erste Punktspiel fand auf den Bahnen von Grün-Weiss Dessau statt. Gegen das Team hatte man noch nie verloren. Zu Beginn lief es aber alles andere als gut. Nach dem Starterpaar lag die Eintracht 0:2 und mit 110 Kegel hinten. Aber alle anderen Dürrenberger konnten ihre Duelle gewinnen. Nur der Kegelrückstand war nicht mehr aufzuholen. So lautete der Endstand 4:4 bei 2962 - 2926 Kegel. Auch diesmal also nicht verloren!
Im ersten Heimspiel kam der SV Edderitz nach Bad Dürrenberg. Beide Mannschaften konnten noch nicht an die Ergebnisse der Vorsaison anknüpfen. So wurde es ein Spiel, bei dem um jeden Satz zäh gerungen wurde ohne das dabei die großen Ergebnisse zustande kamen. Am Ende blieben die Punkte mit dem 5,5:2,5 Erfolg (3004 - 2965 Kegel) in Dürrenberg. Damit liegen die Senioren hinter Landesmeister Zschornewitz auf Platz 2 der Tabelle.