Logo

SV Eintracht 1990 Bad Dürrenberg e.V.

Für alle mit Interesse am Sport!

Kegeln

Herren: 2. Auswärtssieg in Folge

Von Der Kegler auf Herren - Zuletzt geändert von Der Kegler
Nach Sennewitz erwies sich auch Albersroda aus gutes Pflaster für den Aufsteiger in die Kreisoberliga. Auf der sehr schweren 2-Bahnen-Anlage liesen die Dürrenberger nichts anbrennen. Es stand schon 3:0 als der Gastgeber den ersten und einzigen Punkt in diesem Spiel holen konnte. Besonders erwähnenswert sind dabei die Ergebnisse der ersten Eintracht-Starter Stefan Hoffmann (519 Kegel) und Caroline Opitz (509). Solche Leistungen sind auf der Anlage selten. Damit konnten sie die Albersrodaer wohl schon etwas schocken. Am Ende wurde es ein souveräner 1:7 Auswärtssieg (2828 - 2877 Kegel). Dürrenberg bleibt ungeschlagen Tabellenführer.

Senioren: Heimsieg gegen Gommern

Von Der Kegler auf Senioren
Im zweiten Heimspiel der Saison war man eigentlich schon froh überhaupt 6 Spieler zur Verfügung zu haben. Hoffnung machte, dass die Gäste im Vorjahr überhaubt nicht zurecht kamen auf unserer Bahn. Das war dann aber nicht so. Gommern steigerte sich im Mannschaftsergebnis um 100 Kegel und leistete harte Gegenwehr. Alle Einzelduelle gingen recht knapp aus. Beide Teams konnten jeweils 3x gewinnen. So mußten am Ende die Gesamtkegel entscheiden. Hier hatte die Eintracht ganze 14 mehr. So lautete das Endergebnis 5:3 (3064 - 3050 Kegel). Damit hat das "Notteam" bewiesen, dass es auch unter Druck zumindest zu Hause gegen jeden Gegner bestehen kann. Die Einzelpunkte für Dbg. holten Michael Heyl, Uwe Jung und Siegfried Pescht.

Herren: Auswärtssieg in Sennewitz

Von Der Kegler auf Herren
Zum ersten Auswärtsspiel der Saison ging es zum Vorjahrsdritten KV Sennewitz. Beim Gastgeber war der Eine oder Andere noch nicht in Form. Diese Chancen konnten die Dürrenberger ausnutzen und so die notwendigen Duelle gewinnen. Erfolgreich war auch der Einstand des Nachwuchsspielers Ludwig Pilz. Er holte bei einem Unentschieden im direkten Duell einen halben Mannschaftspunkt für die Eintracht. Die anderen Punkte für Dürrenberg gewannen Stefan Hoffmann, Caroline Opitz und Christian Heyl. Da auch insgesamt deutlich mehr Kegel getroffen wurden, gingen auch diese 2 Punkte an die Gäste. So lautete das Endergebnis 5,5 zu 2,5 Punkte (2963 - 2897 Kegel). Tabellenführer!

Senioren: In Elsnigk keine Chance

Von Der Kegler auf Senioren - Zuletzt geändert von Der Kegler
Ohne 3 mussten die Senioren bei den heimstarken Blau-Weißen antreten. Mit allen verfügbaren Reserven waren die Chancen gering einen Punkt aus Elsnigk zu entführen. Trotzdem sah es anfangs recht gut aus. Mit weniger eigenen Fehlern hätte das erste Starterpaar durchaus beide Duelle gewinnen können. So verspielte man aber beide Punkte. Das Mittelpaar war dann chancenlos gegen die Gastgeber. Im Schlusspaar nahmen die Elsnigker den Bahnrekord ins Visier, welcher dann auch unter großem Jubel verbessert wurde. Fazit: Erwartbares eingetreten, keine Punkte. Ergebnis 8:0 (3248 - 2927)

Herren: Kegeln: Heimsieg in der Kreisoberliga!

Von Der Kegler auf Herren
Die Männer starteten als Neuling mit einem Heimsieg gegen Grün-Weiss Löbejün in die neue Saison der Kreisoberliga. Dabei sorgte Frank Junghans im Starterpaar gleich für den Knaller. Er steigerte seinen eigenen Bahnrekord auf 576 Kegel. Die Löbejüner blieben aber dran und so wurde es ein spannendes Spiel welches erst auf den letzten Bahnen entschieden wurde. Das Ergebnis von 6:2 (3094 - 3076) sieht deutlicher aus als es war. Endlich aber mal ein erfolgreicher Saisonstart, gab es in den vergangenen Jahren zu Beginn doch öfters erstmal eine Heimpleite.

Senioren: Auswärts unentschieden - Daheim gewonnen

Von Der Kegler auf Senioren
Hatte der Drittplazierte der letzten Landesmeisterschaften vor der neuen Saison Bedenken wegen der aktuellen Personalsorgen, ist man doch erfolgreich aus den Startblöcken gekommen.
Das erste Punktspiel fand auf den Bahnen von Grün-Weiss Dessau statt. Gegen das Team hatte man noch nie verloren. Zu Beginn lief es aber alles andere als gut. Nach dem Starterpaar lag die Eintracht 0:2 und mit 110 Kegel hinten. Aber alle anderen Dürrenberger konnten ihre Duelle gewinnen. Nur der Kegelrückstand war nicht mehr aufzuholen. So lautete der Endstand 4:4 bei 2962 - 2926 Kegel. Auch diesmal also nicht verloren!
Im ersten Heimspiel kam der SV Edderitz nach Bad Dürrenberg. Beide Mannschaften konnten noch nicht an die Ergebnisse der Vorsaison anknüpfen. So wurde es ein Spiel, bei dem um jeden Satz zäh gerungen wurde ohne das dabei die großen Ergebnisse zustande kamen. Am Ende blieben die Punkte mit dem 5,5:2,5 Erfolg (3004 - 2965 Kegel) in Dürrenberg. Damit liegen die Senioren hinter Landesmeister Zschornewitz auf Platz 2 der Tabelle.